Krups
Facebook   YouTube   Instagram

Schweinebraten im Dampfgarer

Schweinebraten im Dampfgarer

5a11c46c20f9f.jpg

Zutatenliste:

2 gehäufte Esslöffel Speckwürfel
3 Zwiebeln
1 Knoblauchzehe
1 Packung Suppengrün
1 Esslöffel Gemüsebrühenpulver / Vegeta
1Tl Salz
1Tl Pfeffer
30g Olivenöl
600ml Malzbier oder dunkles Bier
2 Kartoffeln, geschält und geviertelt
2 Möhren geschält in Stücken
1-2 Schweinebraten (auch Krustenbraten)
1000ml Wasser

Anleitung:

  1. Ultrablade-Messer einsetzen, Speck, Zwiebel und Knoblauchzehe in den Topf geben und 5s/Impuls zerkleinern.

  2. Ultrablade-Messer durch Rühr-/Mischaufsatz ersetzen und grob zerkleinertes Suppengrün, Gemüsebrühe/Vegeta, Salz, Pfeffer und Öl in den Topf zugeben und mit Garen / P1 andünsten.

  3. Anschließend 500 ml Wasser und 250 ml Bier hinzugeben.

  4. Den Schweinebraten in den tiefen Dampfgareinsatz zusammen mit den zwei zusätzlichen Karotten und den Kartoffeln geben.
    Bei Krustenbraten die Kruste nach oben.

  5. Alles mit 100°C /Stufe 1 /60 min dampfgaren (Dampfgaren manuell einstellen, sonst brennt der Sud im Topf an).

  6. Nach Ablauf der Zeit nochmal 500 ml Wasser und 250 ml Bier hinzugeben und 100°C/Stufe 1/60min dampfgaren.

  7. Dann den Backofen auf 230°C Umluft mit Grill vorheizen (alternativ 250°C mit Ober- und Unterhitze), Fleisch mit Schwarte nach oben zusammen mit dem verbliebenen Garsud in einen Bräter geben und 30 Minuten in den Ofen schieben (40 Minuten bei Krustenbraten).

  8. Das Ultrablade in den Behälter einsetzen, das Fleisch aus dem Garsud nehmen und den Garsud wieder in den Behälter füllen. Je nach Geschmack etwas von dem Gemüse entfernen. 1 Tl Kakao (dient zum verdunkeln der Soße) und die restlichen 100 ml Bier hinzugeben und alles auf Stufe 10/1 min pürieren.

Als Beilage eignen sich Kartoffel- oder Semmelknödel sowie Blaukraut.

Schweinebraten im Dampfgarer ========= ![5a11c46c20f9f.jpg](serve/attachment&path=5a11c46c20f9f.jpg) _**Zutatenliste:**_ > 2 gehäufte Esslöffel Speckwürfel 3 Zwiebeln 1 Knoblauchzehe 1 Packung Suppengrün 1 Esslöffel Gemüsebrühenpulver / Vegeta 1Tl Salz 1Tl Pfeffer 30g Olivenöl 600ml Malzbier oder dunkles Bier 2 Kartoffeln, geschält und geviertelt 2 Möhren geschält in Stücken 1-2 Schweinebraten (auch Krustenbraten) 1000ml Wasser _**Anleitung:**_ 1. Ultrablade-Messer einsetzen, Speck, Zwiebel und Knoblauchzehe in den Topf geben und 5s/Impuls zerkleinern. 1. Ultrablade-Messer durch Rühr-/Mischaufsatz ersetzen und grob zerkleinertes Suppengrün, Gemüsebrühe/Vegeta, Salz, Pfeffer und Öl in den Topf zugeben und mit Garen / P1 andünsten. 1. Anschließend 500 ml Wasser und 250 ml Bier hinzugeben. 1. Den Schweinebraten in den tiefen Dampfgareinsatz zusammen mit den zwei zusätzlichen Karotten und den Kartoffeln geben. Bei Krustenbraten die Kruste nach oben. 1. Alles mit 100°C /Stufe 1 /60 min dampfgaren (Dampfgaren manuell einstellen, sonst brennt der Sud im Topf an). 1. Nach Ablauf der Zeit nochmal 500 ml Wasser und 250 ml Bier hinzugeben und 100°C/Stufe 1/60min dampfgaren. 1. Dann den Backofen auf 230°C Umluft mit Grill vorheizen (alternativ 250°C mit Ober- und Unterhitze), Fleisch mit Schwarte nach oben zusammen mit dem verbliebenen Garsud in einen Bräter geben und 30 Minuten in den Ofen schieben (40 Minuten bei Krustenbraten). 1. Das Ultrablade in den Behälter einsetzen, das Fleisch aus dem Garsud nehmen und den Garsud wieder in den Behälter füllen. Je nach Geschmack etwas von dem Gemüse entfernen. 1 Tl Kakao (dient zum verdunkeln der Soße) und die restlichen 100 ml Bier hinzugeben und alles auf Stufe 10/1 min pürieren. Als Beilage eignen sich Kartoffel- oder Semmelknödel sowie Blaukraut.

Hier noch ein paar Bilder zu den Arbeitsschritten:

Schritt 1

5a11c55e0bc0c.jpg

Schritt 2

5a11c55ddc0c5.jpg

Schritt 3

5a11c55e0caaf.jpg

5a11c55da4ba6.jpg

Wünsche gutes Nachkochen
Hans

Hier noch ein paar Bilder zu den Arbeitsschritten: Schritt 1 ![5a11c55e0bc0c.jpg](serve/attachment&path=5a11c55e0bc0c.jpg) Schritt 2 ![5a11c55ddc0c5.jpg](serve/attachment&path=5a11c55ddc0c5.jpg) Schritt 3 ![5a11c55e0caaf.jpg](serve/attachment&path=5a11c55e0caaf.jpg) ![5a11c55da4ba6.jpg](serve/attachment&path=5a11c55da4ba6.jpg) Wünsche gutes Nachkochen Hans

Hallo Hans,
Dein Rezept-Vorschlag hier mit Bildern zu posten finde ich total klasse. Allerdings würde ich für Braten doch den guten alten Römertopf bevorzugen.
Gruß Gesa

Hallo Hans, Dein Rezept-Vorschlag hier mit Bildern zu posten finde ich total klasse. Allerdings würde ich für Braten doch den guten alten Römertopf bevorzugen. Gruß Gesa

Gruß Carla

Hey Gesa,
ja du hast im Schritt 7 auch noch die Möglichkeit es in dem Römertopf zu schicken.
Aber es wie gesagt jeden das seine. Ich habe auch meinen Bräter von WMF. Aber es ist immer erstaunlich wie schön zart und weich das Fleisch auf diese Art des Kochen's wird.

Einfach mal ausprobieren. Braten gibt es ja nicht nur einmal im Jahr. smile

Ich bemühe mich noch mehr Rezepte die ich in der Preppi mach hier Online zuposten.
Vorausgesetzt es gibt sie noch nicht.

Nette grüße
Hans

**Hey Gesa,** ja du hast im Schritt 7 auch noch die Möglichkeit es in dem Römertopf zu schicken. Aber es wie gesagt jeden das seine. Ich habe auch meinen Bräter von WMF. Aber es ist immer erstaunlich wie schön zart und weich das Fleisch auf diese Art des Kochen's wird. Einfach mal ausprobieren. Braten gibt es ja nicht nur einmal im Jahr. ;) Ich bemühe mich noch mehr Rezepte die ich in der Preppi mach hier Online zuposten. Vorausgesetzt es gibt sie noch nicht. Nette grüße Hans

Hallo Hans, erstmal vielen Dank für das tolle Rezept. Kannst du mir sagen, wie schwer der Braten ist, den du verarbeitet hast. Und hast du den im Garkörbchen oder im Dampfgaraufsatz gegart?
Bin noch ein Anfänger mit dem neuen Küchengerät ...Danke für deine Antwort 🙂.
Lg Gudu-Marie

Hallo Hans, erstmal vielen Dank für das tolle Rezept. Kannst du mir sagen, wie schwer der Braten ist, den du verarbeitet hast. Und hast du den im Garkörbchen oder im Dampfgaraufsatz gegart? Bin noch ein Anfänger mit dem neuen Küchengerät ...Danke für deine Antwort

Hallo und guten Morgen Gudu Marie,
das war ein Braten in der Größe um die 900 Gramm. Wie du auf dem letzten Bild sehen kannst liegt er brav in seinem Dampfgaraufsatz.

Nette grüße und schön das du da bist

Hans

**Hallo und guten Morgen Gudu Marie,** das war ein Braten in der Größe um die 900 Gramm. Wie du auf dem letzten Bild sehen kannst liegt er brav in seinem Dampfgaraufsatz. Nette grüße und schön das du da bist Hans

Hallo Hans,

Dein Rezept klingt super, werde ich ausprobieren, sobald ich wieder eine funktionstüchtige Preppy habe. Mein Ersatzdeckel lässt leider weiter auf sich warten.

Ich werde allerdings wohl Dein Rezept noch etwas abwandeln und den Braten vorher anbraten und mit dem Malzbier ablöschen und dann diesen Bratensud in der Preppy weiter verwenden. Ich bin ein Fan von den Röstaromen die sich beim Anbraten bilden.

Ansonsten finde ich die Idee mit dem langen samften garen perfekt.

Und übrigens danke für die bebilderte Schritt für Schritt Beschreibung, finde ich echt klasse.

Gruss
Uli

Hallo Hans, Dein Rezept klingt super, werde ich ausprobieren, sobald ich wieder eine funktionstüchtige Preppy habe. Mein Ersatzdeckel lässt leider weiter auf sich warten. Ich werde allerdings wohl Dein Rezept noch etwas abwandeln und den Braten vorher anbraten und mit dem Malzbier ablöschen und dann diesen Bratensud in der Preppy weiter verwenden. Ich bin ein Fan von den Röstaromen die sich beim Anbraten bilden. Ansonsten finde ich die Idee mit dem langen samften garen perfekt. Und übrigens danke für die bebilderte Schritt für Schritt Beschreibung, finde ich echt klasse. Gruss Uli

Hallo Hans,
ich habe gestern dein tolles Rezept ausprobiert. Ich habe es mit einem Kasseler Braten versucht. Es war superlecker.smile ! Und ganz einfach - mit deiner tollen Beschreibung.
Erst habe ich auch geglaubt die fehlenden Röstaromen würden den Geschmack mildern, aber weit gefehlt. Das nächste mal würde ich nur Rotwein statt Bier ansetzten, aber das ist ja reine Geschmackssache.

Vielen Dank dafür!
Gruß
Petra

Hallo Hans, ich habe gestern dein tolles Rezept ausprobiert. Ich habe es mit einem Kasseler Braten versucht. Es war superlecker.(blush) ! Und ganz einfach - mit deiner tollen Beschreibung. Erst habe ich auch geglaubt die fehlenden Röstaromen würden den Geschmack mildern, aber weit gefehlt. Das nächste mal würde ich nur Rotwein statt Bier ansetzten, aber das ist ja reine Geschmackssache. Vielen Dank dafür! Gruß Petra

Danke für das tolle Rezept! Die Bilder dazu haben mir gut geholfen smile
Die ganze Familie war begeistert!!!

Danke für das tolle Rezept! Die Bilder dazu haben mir gut geholfen :D Die ganze Familie war begeistert!!!
Suche

Statistik
5.06k
9
7
Vorschau
Zeichen bis zur Mindestanzahl: 10 Zeichen
WARNUNG: Du hast geschrieben %MENTIONS%, doch keiner sieht deine Nachricht und keiner wird informiert
Speicherung...
Gespeichert
With ausgewählt deselect posts ausgewählte Beiträge anzeigen
Alle Beiträge in diesem Topic werden gelöscht ?
Ausstehender Entwurf ... Klicken um die Bearbeitung fortzusetzen
Entwurf löschen