Krups
Facebook   YouTube   Instagram

Kurkuma häufiger einsetzen

Hallo,

mein Mann leidet einer degenerativen Demenzerkrankung. Weil ich auf https://www.kurkuma-wirkung.de/ gelesen habe, dass Kurkuma dem Abbau der Hirnzellen entgegenwirken kann. Deswegen würde ich gerne häufiger mit Kurkuma - in der Küche - arbeiten. Da ich Kurkuma bisher noch nie genutzt habe (außer eventuell in Curry-Würzungen), würde mich interessieren, in welchen Gerichten man das am Besten nutzt. Oder kann man das in vielen Gerichten nutzen, weil es vom Geschmack her einfach gut zu Vielem passt?

LG

Hallo, mein Mann leidet einer degenerativen Demenzerkrankung. Weil ich auf https://www.kurkuma-wirkung.de/ gelesen habe, dass Kurkuma dem Abbau der Hirnzellen entgegenwirken kann. Deswegen würde ich gerne häufiger mit Kurkuma - in der Küche - arbeiten. Da ich Kurkuma bisher noch nie genutzt habe (außer eventuell in Curry-Würzungen), würde mich interessieren, in welchen Gerichten man das am Besten nutzt. Oder kann man das in vielen Gerichten nutzen, weil es vom Geschmack her einfach gut zu Vielem passt? LG

Hallo Sarah,
Kurkuma verwende ich in vielen Gerichten z.B Chili con Carne, Wokgemüse, Hähnchengeschnetzelten und vielem mehr. Kurkuma ist außer im Curry-Gewürz auch in anderen Gewürzmischungen Bestandteil. Ich trinke abends oft Goldene Milch, die gibt es von einigen Gewürzherstellern als fertige Mischung oder man findet auch einige Rezepte zum Anrühren einer Gewürzpaste. Einfach einen TL voll in warme Milch oder Mandeldrink einrühren. Kurkuma gibt es nicht nur als Gewürzpulver sondern auch als frische Knolle (ähnlich Ingwer nur orangefarben). Da Kurkuma gerade Trend ist findest Du bestimmt leicht Rezepte. (z.B. bei https://ndr.de/ratgeber/rezepte/)

In dem Artikel: Kurkuma: Wie gesund ist das Gewürz? bei https://apotheken-umschau.de gibt es interessante Informationen.

Einfach hier bei Suche "Kurkuma" eingeben, einige Nutzer/innen haben Rezepte eingestellt bei denen mit Kurkuma gewürzt wird.

Hallo Sarah, Kurkuma verwende ich in vielen Gerichten z.B Chili con Carne, Wokgemüse, Hähnchengeschnetzelten und vielem mehr. Kurkuma ist außer im Curry-Gewürz auch in anderen Gewürzmischungen Bestandteil. Ich trinke abends oft Goldene Milch, die gibt es von einigen Gewürzherstellern als fertige Mischung oder man findet auch einige Rezepte zum Anrühren einer Gewürzpaste. Einfach einen TL voll in warme Milch oder Mandeldrink einrühren. Kurkuma gibt es nicht nur als Gewürzpulver sondern auch als frische Knolle (ähnlich Ingwer nur orangefarben). Da Kurkuma gerade Trend ist findest Du bestimmt leicht Rezepte. (z.B. bei https://ndr.de/ratgeber/rezepte/) In dem Artikel: Kurkuma: Wie gesund ist das Gewürz? bei https://apotheken-umschau.de gibt es interessante Informationen. Einfach hier bei Suche "Kurkuma" eingeben, einige Nutzer/innen haben Rezepte eingestellt bei denen mit Kurkuma gewürzt wird.

Gruß Carla

edited 22.07.2019 um 23:00 Uhr

Hallo Sarah,

ich nutze auch gerne Kurkuma.
Werde nachher ein Rezept online stellen, wo Kurkuma als Pulver verwendet wird. Momentan köchelt das Gericht noch :-)
Es ist ein Onepot Pasta Rezept. Hähnchen Hawai. Vielleicht gefällt es dir und du möchtest es mal ausprobieren.

Ich muss nur leider erstmal die Funktion finden, wo ich das Rezept posten kann...

Hallo Sarah, ich nutze auch gerne Kurkuma. Werde nachher ein Rezept online stellen, wo Kurkuma als Pulver verwendet wird. Momentan köchelt das Gericht noch :-) Es ist ein Onepot Pasta Rezept. Hähnchen Hawai. Vielleicht gefällt es dir und du möchtest es mal ausprobieren. Ich muss nur leider erstmal die Funktion finden, wo ich das Rezept posten kann...

Liebe Grüße TaKl

Hi Sarah,

da ich ausschließlich vegan koche und mir persönlich Kurkuma aufgrund seiner fruchtigen Note nur schwer vorstellen kann.
Hier mal ein Anwendungsbeispiel von mir, falls es dich interessiert:

Zutaten

1 Zwiebel
200 g Tofu natur (Tofu bitte immer BIO)
1 EL Erdnussöl
1,5 El Curry
1 EL Kurkuma
Pfeffer aus der Mühle
Meersalz
Kresse

Anleitung

Die Zwiebeln in feine Würfel schneiden. Den Tofu aus der Packung holen und mit einem Küchenpapier abtupfen. Den Tofu in einem tiefen Teller mit einer Gabel fein zerdrücken. In einer Pfanne das Erdnussöl erhitzen und den Tofu ca. 10 Minuten gut anbraten. Dabei den Tofu zwischendrin in der Pfanne bewegen. Die Zwiebelwürfel dazugeben und weitere 3-5 Minuten braten.
Mit den Gewürzen abschmecken und das fertige Tofu-Rührei auf einem Teller anrichten und mit der Kresse dekorieren.

LG Daniel

Hi Sarah, da ich ausschließlich vegan koche und mir persönlich Kurkuma aufgrund seiner fruchtigen Note nur schwer vorstellen kann. Hier mal ein Anwendungsbeispiel von mir, falls es dich interessiert: Zutaten 1 Zwiebel 200 g Tofu natur (Tofu bitte immer BIO) 1 EL Erdnussöl 1,5 El Curry 1 EL Kurkuma Pfeffer aus der Mühle Meersalz Kresse Anleitung Die Zwiebeln in feine Würfel schneiden. Den Tofu aus der Packung holen und mit einem Küchenpapier abtupfen. Den Tofu in einem tiefen Teller mit einer Gabel fein zerdrücken. In einer Pfanne das Erdnussöl erhitzen und den Tofu ca. 10 Minuten gut anbraten. Dabei den Tofu zwischendrin in der Pfanne bewegen. Die Zwiebelwürfel dazugeben und weitere 3-5 Minuten braten. Mit den Gewürzen abschmecken und das fertige Tofu-Rührei auf einem Teller anrichten und mit der Kresse dekorieren. LG Daniel

Ein bisschen erschrecke und lächle ich immer wenn ich wieder mal über ein hochgelobtes Superfoodprodukt als Wundermittel lese.
Ich komme aus der Foodbranche und hab mir in 40Jahren Beruf ein Bild machen können.
Unsere Psyche spielt da ein ganz große Rolle und die Hoffnung Krankheiten heilen oder verbessern zu können.
Jeder darf aber auch selbst testen, Frage deinen Arzt oder Apotheker, dieser Spruch ist doch nicht so verkehrt.
Bei Kurkuma empfehle ich einmal Wikipedia nachzulesen, vor allem den medizinischen Teil.
Und wenn ich hier lese das Kurkuma eine fruchtige Note hat, naja, da kommen mir Zweifel.
Frisch schmeckt er schon sehr bitter und als Pulver scharf und würzig.
Ist ja auch ein Verwandter des Ingwer und der ist alles andere als süß, außer die Industrie hat nachgeholfen.
Wir müssten, sollte Curcumin helfen, die gesündesten Menschen auf der Welt sein.
Schaut mal auf die Lebensmittelzutaten, nicht alle E Zusatzstoffe sind die schlechten.
E100 ist z.B Curcumin und das findet sich oft wieder.
Trotzdem darf jeder daran glauben, hier sind wir wieder bei der Psyche und den Plazebo Effekt und den Glauben an alle möglichen Werbeversprechen, auch an die nicht so seriösen.

Nun zum kochen, wer gerne asiatisch kocht kann Curcuma an Reis, minimal zum Fleisch oder Gemüse würzen nehmen.
Aber Vorsicht, frisch sehr bitter und als Pulver immer noch würzig und verbrennt leicht und wird dann wieder sehr bitter.
Ich nehme Curcuma sehr gern zum Reis einfärben, wird schön gelb.
Zu den Grundsoßen aus dem Kochbuch, Senfsoße und Tomatensoße, kann man auch einen Teelöffel gemahlenen Curcuma dazu geben, genauso bei der Hausgemachten Butter aus dem Kochbuch, hier nur ein halber Teelöffel Curcuma sonst schmeckt es zu stark hervor.
Bei der Tomatensoße kann es auch frischer Curcuma sein, aber Vorsicht, nur eine kleine Menge sonst wird es bitter.
Curcuma ist ja auch Gelbwurz!

Ein bisschen erschrecke und lächle ich immer wenn ich wieder mal über ein hochgelobtes Superfoodprodukt als Wundermittel lese. Ich komme aus der Foodbranche und hab mir in 40Jahren Beruf ein Bild machen können. Unsere Psyche spielt da ein ganz große Rolle und die Hoffnung Krankheiten heilen oder verbessern zu können. Jeder darf aber auch selbst testen, Frage deinen Arzt oder Apotheker, dieser Spruch ist doch nicht so verkehrt. Bei Kurkuma empfehle ich einmal Wikipedia nachzulesen, vor allem den medizinischen Teil. Und wenn ich hier lese das Kurkuma eine fruchtige Note hat, naja, da kommen mir Zweifel. Frisch schmeckt er schon sehr bitter und als Pulver scharf und würzig. Ist ja auch ein Verwandter des Ingwer und der ist alles andere als süß, außer die Industrie hat nachgeholfen. Wir müssten, sollte Curcumin helfen, die gesündesten Menschen auf der Welt sein. Schaut mal auf die Lebensmittelzutaten, nicht alle E Zusatzstoffe sind die schlechten. E100 ist z.B Curcumin und das findet sich oft wieder. Trotzdem darf jeder daran glauben, hier sind wir wieder bei der Psyche und den Plazebo Effekt und den Glauben an alle möglichen Werbeversprechen, auch an die nicht so seriösen. Nun zum kochen, wer gerne asiatisch kocht kann Curcuma an Reis, minimal zum Fleisch oder Gemüse würzen nehmen. Aber Vorsicht, frisch sehr bitter und als Pulver immer noch würzig und verbrennt leicht und wird dann wieder sehr bitter. Ich nehme Curcuma sehr gern zum Reis einfärben, wird schön gelb. Zu den Grundsoßen aus dem Kochbuch, Senfsoße und Tomatensoße, kann man auch einen Teelöffel gemahlenen Curcuma dazu geben, genauso bei der Hausgemachten Butter aus dem Kochbuch, hier nur ein halber Teelöffel Curcuma sonst schmeckt es zu stark hervor. Bei der Tomatensoße kann es auch frischer Curcuma sein, aber Vorsicht, nur eine kleine Menge sonst wird es bitter. Curcuma ist ja auch Gelbwurz!
Suche

Statistik
199
4
5
Vorschau
Zeichen bis zur Mindestanzahl: 10 Zeichen
WARNUNG: Du hast geschrieben %MENTIONS%, doch keiner sieht deine Nachricht und keiner wird informiert
Speicherung...
Gespeichert
With ausgewählt deselect posts ausgewählte Beiträge anzeigen
Alle Beiträge in diesem Topic werden gelöscht ?
Ausstehender Entwurf ... Klicken um die Bearbeitung fortzusetzen
Entwurf löschen